Inhalt anspringen

Gemeinde Weilerswist

Liebe Bürgerinnen und Bürger

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

heute ist es wieder soweit: der 11. im 11. – das heißt: Die Karnevalssession hat begonnen! Heute Abend wird er eingeläutet und gefeiert – unser Karneval in der Gemeinde Weilerswist – nach mehr als einem Jahr Abstinenz. 

Die fröhlichen Jecken wurden durch Corona ein Jahr ausgebremst, unsere Karnevalsvereine, die für 2020 noch Hoffnung auf halbwegs „normale“ Feiern hatten, mussten ihre positiven Erwartungen wegen der steigenden Inzidenz-Zahlen wieder begraben – und das mit großen finanziellen Verlusten.

Und wo stehen wir heute? Schon wieder steigen die Inzidenzwerte, auch im Kreis Euskirchen, in erschreckende Höhen, und das täglich. Wie lange dürfen wir uns auf einen – wenn auch eingeschränkten - Karneval freuen dürfen?

Ich freue mich sehr darüber, dass unsere Karnevalsvereine von sich aus bereit waren, für ihre Sitzungen die größtmögliche Sicherheit, die uns durch die Corona-Verordnung vorgegeben ist, wahrzunehmen. Sie setzen auf die 2-G-Regel. Eine Maßnahme, die nicht von uns als Gemeinde vorgegeben ist. Karnevalsvereine und Dorfverschönerungsverein machen das freiwillig. 

Natürlich werden wir uns mit der 2-G-Regel nicht vor Ansteckungen mit den Corona-Viren 100 Prozent schützen können. Aber wir haben die Chance, diese Infektion mit weniger Komplikationen durchzustehen und sie zu überleben. Daher danke ich unseren Karnevalisten sehr für ihre Umsicht mit der Pandemie, mit der wir leben müssen. Wir müssen und wir können mit ihr leben – mit Voraussicht – was Sie als Karnevalisten uns vorleben.

Ich hoffe sehr, dass wir – auch mit den gegebenen Einschränkungen – eine fröhliche und mit aller gebotenen Vorsicht eine schöne Karnevalszeit erleben können. 

Feiern Sie nach Herzenslust, aber geben Sie auf sich Acht und bleiben Sie gesund!

 

 Wielde Alaaf

 Anne Horst

 


Bürgermeisterin im Dialog

Für Ihre Anliegen habe ich immer ein offenes Ohr. Mit Ihnen möchte ich Ideen für unsere Arbeit austauschen und Ihre Anregungen mitnehmen in die Arbeit mit Rat und Verwaltung.
Deshalb biete ich neben meiner Sprechstunde im Rathaus in den Ortsteilen unserer Gemeinde Zu-Hör-Touren an. Um eine vorherige Anmeldung über das Vorzimmer wird gebeten.

Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln biete ich auch wieder meine Bürgersprechstunden an, in der Regel jeden 2. Dienstag im Monat zwischen 16 und 18 Uhr. Bitte melden Sie sich über das Vorzimmer an.

Anmeldungen zur Bürgersprechstunde und den Zu-Hör-Touren über das Vorzimmer:

Vorzimmer

Erläuterungen und Hinweise